Satoko Kato

Pianistin

Foto, Rudolf Beck

Konzertpianistin

Satoko Kato ist seit 18 Jahren in der Schweiz und im Ausland als freischaffende Pianistin tätig.

Ihre CD-Einspielung «J.S. Bach, Goldberg-Variationen BWV988» wurde im März 2021 von der renommierten japanischen Fachzeitschrift «Recording Art» ausgezeichnet.

Mit dem Tenor Raphaël Favre tritt sie regelmässig an Liederabenden, bei verschiedenen Festivals und für Radiosendungen auf.

Foto, David Fraternali

Foto, Christoph Schleiss

Aktuelles Projekt

Goldberg-Variationen, „J.S.Bach-Haus“
Musik & Architektur „J.S.Bach-Haus“

Kritik von der Aufführung bei der EB und der KME, 13.01.2023 KME NEWS 

„Ein wunderschönes Gesamtkunstwerk entstand und die Visualisierung der komplexen Musik von Bach erschloss eine neue Dimension des Werks.“

Das nächste Konzert: 11.03.2023 beim Maison Blanche, La Chaux-de-Fonds

Korrepetitorin

Satoko Kato ist  eine gefragte Korrepetitorin, u.a. beim Musiktheater Wil, bei der Freien Oper Zürich und bei der Operette Sirnach.

Sie begleitet verschiedene Gesangsklassen an der Zürcher Hochschule der Künste  (seit 2004 in Zusammenarbeit mit Kathrin Graf). 2007 beim internationalen Wettbewerb “Concours international de Chant-Piano Nadia et Lili Boulanger” in Paris erreichte sie das Finale (Preis für Zeitgenössische Musik als Duo-Partnerin).

SARU music

Mit ihrem Ehemann Rudolf Beck führte Satoko Kato die Konzertreihe «Musik am Ritterweg» . 2015 wurden Konzerte im Rahmen 150 Jahre diplomatische Beziehung Schweiz-Japan beim EDA aufgeführt. Satoko Kato konzipiert Konzertprogramme nach Themen: Geschichten erzählen, zeitgenössische Schweizer Kompositionen, Uraufführungen und japanische Werke, nebst Berücksichtigung verschiedener Epochen aus ihrem Repertoire.
Nach dieser erfolgreichen Konzertreihe gründet das Ehepaar das Label «SARU music» und produziert Tonträger, die auf Gesang, Klavier und Kammermusik spezialisiert sind.